siek-jan2015.jpg

Ehrung Sieker Bürgerinnen und Bürger

Herzlichen Glückwunsch Wang Yansheng !

Auf der Jahreshauptversammlung des SV Siek wurde der Ausnahmesportler Wang Yansheng von unserem Bürgermeister Andreas Bitzer für seine besonderen Verdienste für die Tischtennissparte im SV Siek und damit für die gesamte Gemeinde Siek – die untrennbar mit seinem Namen verbunden ist, geehrt. Alle zwei Jahre ehrt die Gemeinde Siek verdiente Bürgerinnen und Bürger in dieser Form.

Seit 1987 spielt Yansheng Wang bei deutschen Vereinen. Zunächst schloss er sich Germania Schnelsen aus Hamburg an, wo er zwei Jahre in der Tischtennis-Bundesliga spielte. 1989 wechselte zum damaligen Zweitligisten VfB Lübeck, mit dem er 1990 und erneut 1998 in die 1. Bundesliga aufstieg. Über mehrere Vereinsstationen kam er 2005 als Spielertrainer schließlich zum SV Siek, mit dem er 2007 von der Regionalliga in die 2. Bundesliga aufstieg. In Siek ist er bis heute als Spieler und Trainer aktiv. Er gewann seitdem 4 von 5 seiner Einzel und Doppel in der 2. bzw. 3. Bundesliga. Der größte Erfolg mit dem SV Siek war die Meisterschaft 2011/12 in der 2. Bundesliga Nord, der SV Siek verzichtete damals aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg.

Auch heute ist er mit knapp 58 Jahren ein zuverlässiger Punktegarant und spielt seine 14. Saison beim SV Siek. Er absolvierte bisher über 230 Spiele für den SV Siek. Ein Großteil der Zuschauer kommt immer noch wegen Wang, „der TT-Legende“ in Schleswig-Holstein.

2010 wurde Yansheng Wang bei der Seniorenweltmeisterschaft in der Altersklasse Ü40 Zweiter. Zwei Jahre später gewann der in der Altersklasse 50 Bronze im Einzel und im Doppel mit dem Australier Lu Qiwei. 2018 gewann Yansheng Wang die Weltmeisterschaft in Las Vegas für Senioren in der Ü 55 - Gruppe. Ohne Satzverlust setzte sich Wang in allen Einzeln sowie dem Endspiel der Ü55 Konkurrenz durch. Zudem holte er noch Bronze im Doppel bei den Ü50.

Gerade am letzten Wochenende hatte er wieder deine beiden Spiele mit Bravur gewonnen. Für die Wahl zum Sportler des Jahres steht er in der Endrunde der letzten drei.