siek-jan2015.jpg

Siek ...der Bürger steht im Mittelpunkt

Wir handeln zum Wohle der Sieker Bürgerinnen und Bürger und haben daher immer ein offenes Ohr für Ihre Belange und Wünsche. Mit bürgernaher Kommunalpolitik wollen wir unseren Teil dazu beitragen, dass Siek weiterhin eine liebens- und lebenswerte Gemeinde bleibt. Dazu gehört, dass wir klar über unsere Meinung zum Geschehen in der Gemeinde informieren, sachlich argumentieren und zu unserer Auffassung stehen.
Wir stehen für die behutsame Abwägung zwischen Einzelinteressen und dem Wohle der gesamten Gemeinde.

 

Siek ...die Gemeinde für Kinder

Insbesondere durch unser Wirken konnte 2008 die Kinderkrippe zunächst als „Notgruppe“ im Kindergarten und dann ab September 2009 in der umgebauten Scheune bei uns in Siek eingerichtet werden. Eine weitere wichtige Unterstützung junger Familien konnte durch die Verlängerung der Öffnungszeiten der Kindertagesstätte erreicht werden.
Leider ist es uns – trotz vieler gemeinsamer Gespräche – nicht gelungen, die Situation im Kindergarten mit dem jetzigen Träger insgesamt wesentlich zu verbessern. Die Sieker CDU hat aber mit dem Vorschlag eines gemeinsamen Gesprächs beim zuständigen Probst letztlich den entscheidenden Grundstein für den Trägerwechsel zum KGV (Kirchengemeindeverband der Kindertageseinrichtungen) gelegt. Wir werden uns auch künftig an diesem Prozess aktiv beteiligen, um 2014 zu einem gelungenen Ergebnis zu kommen.
Unser Ziel ist, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für unsere Kinder auf einem aktuellen und modernen Stand zu halten – von der Krippe bis zu den weiterführenden Schulen. Dazu gehört auch, dass sowohl die Raumkapazitäten als auch die Betreuung und Förderung kontinuierlich den Erfordernissen angepasst werden.

 

Siek ...die Gemeinde mit Sicherheit im Straßenverkehr

Für uns als Sieker CDU ist die Sicherheit im Straßenverkehr Schwerpunktthema der kommunalen Politik.
Wir wollen uns weiter dafür einsetzen, dass der morgendliche Berufsverkehr für die Sieker Bürger erträglicher wird, insbesondere die Situation rund um die Kreuzungen EDEKA/ JRG wird von vielen Sieker Bürgern als Belastung empfunden. Durch viele Einflussfaktoren (zwei Ampeln, Querung des Schulweges, Autobahnauf- und –abfahrt) ist diese Problematik sehr vielschichtig. Hinzu kommt, dass die Entscheidungsgewalt beim Land liegt, und hier zurzeit keine finanziellen Mittel bereitgestellt werden. Wir werden uns aber gegen jede Maßnahme wehren, die zu Lasten der Schulwegsicherheit geht.
Ein direkt hiermit verbundenes Thema ist die Parkplatzsituation in der Hauptstraße. Hier wird nicht nur der Berufs-, Bus- sowie Geschäftsverkehr z. T. stark behindert. Insbesondere für auf der Straße fahrende Fahrräder ergibt sich hieraus ein deutlich erhöhtes Gefahrenpotential. Wir wollen eine sinnvolle Lösung schaffen, beispielsweise durch gekennzeichnete Sperrflächen.
Bei den erforderlichen Straßensanierungen innerhalb der Gemeinde Siek werden wir darauf achten, dass die Durchführung mit möglichst geringen Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger durchgeführt werden können. Beispielsweise werden wir für die erforderliche Sanierung der Straße von Meilsdorf nach Ahrensfelde das Gespräch mit der dafür zuständigen Stadt Ahrensburg suchen.

 

Siek ...die Gemeinde mit Wirtschaft

Zu den wichtigsten kommunalen Einnahmen zählt unter anderem die Gewerbesteuer. Die Ansiedlung von Unternehmen erhöht dabei das Gewerbesteueraufkommen. Die Sieker CDU steht für die kontrollierte Auswahl von Betrieben für die Neuansiedlung in unseren Gewerbegebieten. Unsere Wohn- und Lebensqualität darf aber durch Gewerbeansiedlung nicht leiden. Durch die räumliche Trennung des Gewerbegebietes Jacobsrade vom Dorf sind wir in der glücklichen Lage, vom Gewerbegebiet zu profitieren, ohne Nachteile hinnehmen zu müssen. Für uns heißt das: Keine Ansiedlungen um jeden Preis aber vertretbare und notwendige Kompromisse müssen eingegangen werden. Besonders unterstützen wir zudem Neuansiedlungen, wenn hierdurch weitere Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen werden können.
Wir stehen für eine solide Gewerbepolitik.

 

Siek ...die Gemeinde mit den gesunden Finanzen

Wir von der Sieker CDU werden auch im neu zu wählenden Gemeinderat unsere Stimme erheben, um für eine nachhaltige Finanzpolitik zu werben. Darunter verstehen wir, dass sich Einnahmen und Ausgaben die Waage halten und sinnvolle Ausgaben kostengünstig durchgeführt werden.
Ein positives Beispiel ist die Gestaltung des Bürgerparks am Ortseingang von Siek. Diese gelungene Maßnahme konnte durch unsere Initiative für weniger als die Hälfte der Kosten realisiert werden, als es bei dem Angebot eines Landschaftsarchitekten der Fall gewesen wäre.
Prioritäten werden wir wie bereits jetzt schon im Bereich Kinder, Schule, Feuerwehr sowie Sport setzen und auch zukünftig im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten fördern.
Gemeindeeigene Gebäude und auch die Gemeindestraßen sollen instandgehalten werden. Gerade im Straßenbau kommen in den nächsten Jahren erhebliche Reparaturkosten auf unsere Gemeinde zu.
Neue größere Investitionen müssen immer vor dem Hintergrund der Finanzierbarkeit und der nach der Realisierung anfallenden Bewirtschaftungs- und Instandhaltungskosten hinterfragt werden.

 

Siek ...die Gemeinde für Sportler

Die Sieker CDU fühlt sich der Sportentwicklung als wichtigen Teil der Freizeitgestaltung und Förderung der Gesundheit besonders verpflichtet. Mit der Fertigstellung des Umkleidehauses am Sportplatz ist ein wichtiger Abschnitt für die Sieker Sportler beendet. Die Sieker CDU wird sich aktiv für eine Flutlichtanlage am oberen Sportplatz einsetzen, damit in Zukunft alle Mannschaften die Plätze optimal nutzen können.
Die Mehrzweckhalle soll in den nächsten Jahren energetisch saniert werden. Priorität haben Fenster, Türen und die Lichtanlage, damit diese auch in Zukunft von den Sieker Bürgern und Sportlern genutzt werden kann.
Wir werden auch weiterhin die Jugendarbeit in allen Sieker Vereinen unterstützen.

 

Siek ...die Gemeinde im Grünen

Der Erhalt der Sieker Landschaft liegt uns am Herzen. Unnötige Eingriffe in die Natur lehnen wir ab. Zum Beispiel wurde die Abholzung der Obstbaumwiese beim Bauhof An der Lohe eigenmächtig durch den jetzigen Bürgermeister veranlasst. Mittlerweile ist zudem klar, dass der Bauhof nicht an diesem Standort bleiben wird. Dieser unüberlegte Eingriff erfolgte somit nicht nur viel zu früh, er war insbesondere absolut unnötig.
Auf der anderen Seite freuen wir uns über den entstanden Bürgerpark. Wir hatten in der Gemeindevertretung angeregt, ein ortsansässiges Unternehmen einzubinden. Das vorgelegte Konzept konnte schließlich überzeugen. Und das Ergebnis bestätigt uns: Der Ortseingang ist ein Schmuckstück geworden. Die gepflanzten Bäume werden noch ein paar Jahre benötigen, aber schon jetzt wird der Bürgerpark gern genutzt.
Wir stehen auch weiterhin dazu: Bei unerlässlichen Eingriffen in die Natur werden wir diese kontrollieren und für eine zeitnahe Renaturierung sorgen.

 

Siek ...die Gemeinde in der man sich wohl fühlt

Die Sieker CDU will die Gemeinde noch schöner machen. Unser Ziel ist es, mit Sponsoren und Beteiligung der Bürger die Grünflächen entlang der Straßen durch z. B. Krokusse und blühende Beetpflanzen zu verschönern. Auch für die unansehnlichen Kunststoff- und Betonkästen der Energie-, Telekommunikationsgesellschaften bzw. der Post haben wir gestalterische Verschönerungsideen.
Wir wollen mit einem lächelnden Auge durch Siek gehen.

 

Siek….die Gemeinde in der man alt werden kann

Für unsere Kleinen in der Gemeinde wird Vieles angeboten und hierüber wird auch oft berichtet. Wir von der Sieker CDU sind der Meinung, dass zusätzlich die ältere Generation noch mehr einbezogen werden kann. In vielen Bundesländern gibt es sie schon - die Großeltern-Zentrale. Bei uns in Siek wohnen viele junge Familien mit Kindern aber ohne Großeltern vor Ort. Auf der anderen Seite haben junge Sieker die Gemeinde verlassen – ohne die Großeltern. Wir möchten versuchen, eine Verknüpfung von Jung und Alt ins Leben zu rufen. Die „Älteren“ können viel an die „Jüngsten“ weitergeben, und andererseits werden „Omas und Opas“ zusätzlich gebraucht.
Die Sieker CDU will die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, damit die Integration von Alt und Jung funktionieren kann.
Wir werden uns dafür einsetzen, einen Hausarzt in Siek anzusiedeln. Die ärztliche Versorgung direkt vor Ort bedeutet gerade für die ältere Generation ein weiteres Stück Lebensqualität.

Pressemitteilung vom 20. März 2013

In den Wochen vor der Kommunalwahl am 26. Mai werden wieder unzählige Plakate von Parteien und Wählergemeinschaften aufgestellt. Viele Bürgerinnen und Bürger stören sich jedoch an der „bunten Vielfalt“.

Weiterlesen: Sieker CDU verzichtet auf Wahlplakate

20.09.2012: Amt Siek - Aufforderung für Wahlvorschläge zur Kommunalwahl 2013

 

Einteilung der Wahlkreise (gem. Amtl. Bekanntmachung des Amtes Siek am 22.08.2012)

Die Gemeinde Siek bildet einen Wahlkreis. Es werden drei Wahlbezirke gebildet:

 

Weiterlesen: Rechtliche Infos

Der CDU Ortsverband Siek-Meilsdorf hat auf seiner Mitgliederversammlung am Montag, 21. Januar 2013 die Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai gewählt.

Spitzenkandidat ist der stellvertretende Schulleiter Andreas Bitzer, der seit zwei Jahren Ortsvorsitzender ist. „Wir haben großen Zulauf in den vergangenen Monaten erfahren“ berichtet der 40jährige.

Weiterlesen: CDU nomiert Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai 2013

Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai 2013 – Wie wird gewählt?

 

Alle Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und seit mindestens Anfang April 2013 in der Gemeinde Siek wohnen, wählen für fünf Jahre ihre Gemeindevertreter. (Wahlberechtigung nur, wenn sich nach dem Melderegister die Hauptwohnung in Siek befindet.)

Weiterlesen: Wie wird gewählt